DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@WPC-TERRASSENDIELEN-TRAUMBODEN24.DE
WPC Terrassen reinigen und pflegen – So geht’s!

WPC Terrassen reinigen und pflegen – So geht’s!

Sobald die ersten Sonnentage vor der Tür stehen, sollten Sie ihre WPC Terrasse fit für die Gartensaison machen. Eine Grundreinigung ist dabei essentiell. Auch wenn WPC Terrassen deutlich schneller und einfacher zu reinigen sind als eine Holz Terrasse, sollten Sie doch einige Dinge beachten. Alle wichtigen Informationen und nützliche Tipps zur Pflege von WPC Terrassendielen erfahren Sie jetzt in unserem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

  1. Grundsätzliches zur Reinigung einer WPC Terrasse
  2.  Einfluss der Witterungsbedingungen
  3. So reinigen Sie Ihre WPC Terrasse richtig
    3.1 Hilfsmittel und Werkzeug
    3.2 Die Reinigung
    3.3 Wasser- und Stockflecken
    3.4 Öl- und Fettflecken
    3.5 Hochdruckreiniger
  4. Reinigungsmittel für WPC Terrassendielen
  5.  Imprägnierung sorgt für dauerhaften Schutz
  6. Fazit

1. Grundsätzliches zur Reinigung einer WPC Terrasse

WPC Terrassendielen sind inzwischen eine echte Alternative für Gartenliebhaber, die es pflegeleicht und witterungsbeständig lieben. Der praktische und stabile Terrassenbelag ist inzwischen kaum mehr von der Optik einer echten Holz Terrasse zu unterscheiden. Auch in der Haltbarkeit kann der Verbundwerkstoff punkten. WPC Terrassen haben meist eine höhere Lebensdauer. Was viele aber nicht wissen: Laub und andere Gartenabfälle bilden in Kombination mit lange anhaltender Feuchtigkeit (beispielsweise in den Wintermonaten) einen hervorragenden Nährboden für Schimmel, Moos und Algen. Diese können Ihre WPC Terrasse beschädigen und die Dauerhaftigkeit erheblich mindern. Eine regelmäßige Reinigung und Pflege, speziell im Frühling, ist also absolut notwendig.

2. Einfluss der Witterungsbedingungen

WPC Terrassendielen sind besonders witterungsresistent. Mit der Zeit werden durch die natürliche Verwitterung Kratzer weniger sichtbar und auch Flecken verschwinden meist von selbst. Generell kann man sagen, dass nicht überdachte WPC Terrassen schneller verwittern als Terrassen mit einem Dach. Der Reinigungsaufwand für eine überdachte Terrasse ist somit also höher, da Niederschläge, beispielsweise Flecken, weniger gut abtragen. Vor allem auf teilüberdachte WPC Terrassen hat dies einen besonderen Effekt: Schon nach kurzer Zeit unterscheidet sich die Farbe der WPC Dielen unter dem überdachten Bereich deutlich von den WPC Dielen im Freien. Grund dafür ist die Farbreifung, die eben von den äußeren Witterungseinflüssen abhängig ist.

Tipp: Achten Sie bei einer teilüberdachten Terrasse auf WPC Dielen, die über eine möglichst geringe Farbreifung verfügen und besonders unempfindlich sind.

3. So reinigen Sie Ihre WPC Terrasse richtig

3.1 Hilfsmittel und Werkzeuge

  • Besen
  • Eimer
  • Lappen
  • Bürste / Schrubber
  • Bodenwischer
  • Spülmittel oder WPC-Reiniger
  • WPC-Imprägnierer
  • Farbrolle oder Flächenstreicher
  • Farbwanne

WPC Terrasse richtig reinigen

3.2 Die Reinigung

Zuerst kehren Sie groben Schmutz wie Blätter, Blütenstaub und andere Rückstände von den WPC Dielen. Danach reinigen Sie Ihre Terrasse einfach mit warmen Wasser und einer Bürste oder einem Bodenwischer. Je nach Bedarf können Sie dem Wasser auch Spülmittel hinzugeben oder spezielle WPC-Reiniger verwenden. Es sollte Ihnen so mühelos gelingen, leichte Verschmutzungen zu entfernen und die WPC Terrassendielen sorgfältig zu reinigen. Zum Schluss werden die Dielen noch einmal mit klarem Wasser abgespült.

3.3 Wasser- und Stockflecken

Oftmals kann es zu bräunlichen Rändern kommen, wenn Sie auf Ihrer Terrasse Möbel, Pflanzenkübel oder andere Gegenstände länger am selben Platz stehen haben. Spätestens bei der Grundreinigung und dem Verrücken der Möbel werden sie sichtbar. Bei einer unbedachten Terrasse stellt dies jedoch kein großes Problem dar. Der nächste Regen löst die unschönen Ränder und spült sie ab. Ist Ihre WPC Terrasse aber überdacht, sollten Sie die Flecken händisch entfernen. Auch das ist kein großer Aufwand. Warmes Wasser, nach Belieben etwas Spülmittel und eine Bürste reichen aus.

Stockflecken entstehen häufig durch zu geringes Gefälle. Auch diese behandeln Sie wie Wasserflecken und Ihre WPC Terrasse ist wieder sauber.

3.4 Öl- und Fettflecken

Beim Grillen und Essen kann es schnell zu Öl- und Fettflecken kommen. Häufig hinterlassen dann Ölspritzer vom Grill oder Steak Marinaden / Soßen unschöne Flecken auf den WPC Dielen. Hier sollten Sie schnell handeln, denn Öl- und Fettflecken sind hartnäckig und lange sichtbar. Um diese zu vermeiden, sollte der Grill nach Möglichkeit nicht auf der Terrasse stehen oder zumindest auf einer Unterlage. Am effektivsten entfern Sie die Verschmutzungen rasch mit Wasser und gegebenenfalls mit einem Allzweckreiniger.

3.5 Hochdruckreiniger

Auf die Reinigung mit Hilfe eines Hochdruckreinigers sollten Sie verzichten. Durch den starken Druck können die WPC Dielen nachhaltig beschädigt werden, da die Holzfasern ausgewaschen werden. Möchten Sie dennoch nicht auf den Einsatz des Hochdruckreinigers verzichten, sollten Sie unbedingt einen Abstand von ca. 20 – 30 cm einhalten und den Druck nicht höher als 80 – 100 bar wählen.

4. Reinigungsmittel für WPC Dielen

Die Anzahl an chemischen Reinigern auf dem Markt ist groß. Jedoch sollten die „chemischen Keulen“ durchaus mit Skepsis betrachtet werden. Viele Reiniger enthalten umweltbelastende Tenside und Pestizide, die für Pflanzen und Wasserorganismen schädlich sind. Außerdem können die Rückstände der Reinigungsmittel in Pflanzenbeete, den Rasen oder ins Grundwasser gelangen. Da WPC Dielen aus Holzfasern und Kunststoff bestehen, sind sie vor allem durch den Kunststoffanteil sehr schmutzresistent. Häufig reicht eine Reinigung mit Wasser und Spülmittel daher völlig aus.

5. Imprägnierung sorgt für dauerhaften Schutz

Um lange Freude an Ihrer WPC Terrasse zu haben, sollten Sie diese direkt nach dem Verlegen imprägnieren. Diesen Arbeitsgang können Sie dann einmal pro Jahr nach der Grundreinigung wiederholen. Dazu lassen Sie die Dielen nach der Reinigung zunächst gut trocknen. Tragen Sie anschließend die WPC-Imprägnierung mit Hilfe einer Farbwanne sowie der Farbrolle gleichmäßig auf. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel der Lösung auftragen. Sind Sie unsicher, wie viel die Dielen aufnehmen, testen Sie zunächst einmal an einer weniger sichtbaren Stelle. Bleibt die Imprägnierung auf den Dielen stehen, haben Sie zu viel verwendet. Abschließend lassen Sie die Imprägnierung mindestens 20 Minuten einwirken und entfernen überschüssige Flüssigkeit mit einem Lappen. Lassen Sie die Terrasse nun komplett trocknen. Nach zwei Stunden sollte dieser Vorgang abgeschlossen sein und die WPC Dielen können wieder begangen werden.

Tipp: Am besten nutzen Sie für die Grundreinigung Ihrer WPC Terrasse einen schönen, heiteren Frühlingstag. So haben Sie speziell bei der Imprägnierung die besten Bedingungen für schnelles, sauberes Arbeiten.

6. Fazit

WPC Terrassendielen weisen einen deutlich geringeren Reinigungsaufwand als Holz Terrassendielen auf. Verschmutzungen lassen sich meist schon mit Wasser und Spülmittel entfernen. Und auch generell sind die Dielen durch den hohen Kunststoffanteil des Materials besonders resistent gegen Schmutz. Der Grill kann jedoch hartnäckige Probleme inkl. Brandschäden verursachen. Wo immer möglich, gehört er nicht auf die Terrasse oder benötigt zumindest eine Unterlage. Auf die alljährliche Grundreinigung kann auch bei der WPC Terrasse nicht verzichtet werden. Nur so bleibt Ihr privater Rückzugsort lange schön und entspannten Jahren steht nichts im Wege.

WPC Terrasse richtig reinigen Fazit

Leave a Reply

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu