DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@WPC-TERRASSENDIELEN-TRAUMBODEN24.DE
WPC vs. Holzterrasse

WPC vs. Holzterrasse

Der Traum von einer Terrasse sorgt in den Sommermonaten im besten Fall für eine Wohlfühloase im Garten, die allen Bewohnern Entspannung und Spaß bereitet. Geht es an die Realisierung eines solchen Traums, soll die neue Terrasse natürlich perfekt werden: Die Terrassendielen sollen gut aussehen, sich gut anfühlen, von guter Qualität sein und möglichst lange halten. Gleichzeitig soll der Terrassenbelag so wenig wie möglich kosten und der Arbeits- und Pflegeaufwand kann auch gerne verschwindend gering sein. Kommen bei der Materialauswahl zusätzlich weitere Wünsche wie zum Beispiel Natürlichkeit und Nachhaltigkeit hinzu, wird es langsam schwierig mit der Entscheidung. Kaum ein Material vereinigt alle gewünschten Kriterien in sich, daher ist ein sinnvolles Abwägen gefragt. Ist Holz die beste Lösung oder doch eher WPC? Wir haben die beiden klassischen Terrassen-Materialien für Sie geprüft und Vor- und Nachteile gegenübergestellt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. WPC und Holz: Kurz vorgestellt
  2. Vor- und Nachteile von WPC Terrassendielen im Detail
  3. Vor- und Nachteile von Holz Terrassendielen im Detail
  4. Die Unterschiede der Werkstoffe im Überblick
  5. Fazit WPC vs. Holzterrasse: Prioritäten setzen

 1. WPC und Holz: Kurz vorgestellt

Eines steht fest: Sowohl Terrassendielen aus Holz als auch aus WPC sind eine gute Wahl, denn beide werten den Garten optisch auf und sind grundsätzlich gut für den Außenbereich geeignet.

WPC (Wood Plastic Composite) ist ein naturfaserverstärkender Kunststoff und wird industriell hergestellt. Neben Kunststoff besteht das Material aus Holzfasern und einem kleinen Anteil verschiedener Additive. WPC Terrassendielen sind mit Hohlkammer-Profil oder massiv erhältlich, wobei die Hohlraum-Variante günstiger, aber nicht ganz so stabil ist wie die Dielen mit Vollprofil. Grundsätzlich ist eine Terrasse aus WPC Dielen pflegeleicht und langlebig, denn der Kunststoffanteil (ca. 35 %) erhöht die Witterungsbeständigkeit erheblich. Optisch ähnelt WPC zwar unübersehbar den natürlichen Holzdielen, doch aufgrund der fehlenden individuellen Maserung ergibt sich ein deutlich gleichmäßigeres, ruhigeres Gesamtbild. Die Materialzusammensetzung sorgt dafür, dass WPC Dielen nicht splittern und insgesamt robuster sind als Holz Terrassendielen.

WPC Terrassendielen

Eine Holzterrasse kann besonders mit optischen Reizen punkten, denn die vielen verschiedenen Holzarten mit ihrer ebenso natürlichen wie individuellen Maserung mit Farbspiel bieten einen großen Gestaltungsspielraum. Da Harthölzer entschieden langlebiger und witterungsbeständiger sind als die weichen Nadelhölzer, ist es sinnvoll, die Auswahl auf eines der Harthölzer zu begrenzen – auch wenn sie deutlich teurer sind als Weichhölzer. Natürliche Holzdielen fügen sich selbstverständlich hervorragend in ein harmonisches Gartenambiente ein, sind jedoch, um den Witterungsbedingungen möglichst lange trotzen zu können, relativ pflegeintensiv.

Holz Terrassendielen

2. Vor- und Nachteile von WPC Terrassendielen im Detail

Vorteile: Wenn – aus welchen Gründen auch immer – keine Holzterrasse gewünscht wird, die Dielen aber möglichst so ähnlich aussehen sollen, dann ist WPC perfekt geeignet. Was den WPC Dielen optisch an natürlicher Authentizität fehlt, machen sie durch einen modernen, einheitlichen Look und konstante Qualität wieder wett. Die Oberfläche ist ebenmäßig, rutschfest und splittert nicht, Barfußlaufen ist daher sehr angenehm und dauerhaft ungefährlich. WPC Terrassendielen sind darüber hinaus witterungsbeständiger als Holz und verwittern nicht so schnell.

Nachteile: Der Kunststoffanteil verhindert allerdings die atmungsaktiven Eigenschaften des Holzes – bei starker Sonneneinstrahlung heizen sich WPC Dielen auf und sind für nackte Füße unter Umständen keine wahre Freude mehr. Die sogenannte Farbreifung sorgt zudem dafür, dass sich die Farbe der Dielen in den ersten Monaten nach dem Verlegen noch verändert. UV-Licht und Feuchtigkeit hellen die ursprüngliche Farbe um mindestens zehn Prozent auf – die Intensität dieses Vorgangs hängt unter anderem von der Qualität der WPC Dielen ab. Auch die Farbe selbst spielt dabei eine Rolle – intensive Farbtöne verändern sich stärker. Ist die Farbreifung allerdings abgeschlossen, ändert sich auch die Farbe nicht mehr.

3. Vor- und Nachteile von Holz Terrassendielen im Detail

Vorteile: Der besondere Charakter von Holz verleiht jeder Terrasse ein authentisches und gemütliches Ambiente. Eine große Variantenvielfalt an Holzarten, Härtegraden und Farbnuancen sorgt dafür, dass Sie sich bei der Auswahl wahlweise an den persönlichen Präferenzen oder den finanziellen Möglichkeiten orientieren können. Je härter und hochwertiger das Holz, umso langlebiger ist es – aber natürlich auch umso teurer. Intensive Sonnenstrahlung hat keinen negativen Einfluss auf die Holzdielen: Sie entwickeln eine angenehme Wärme, heizen sich aber nicht auf. Holz Terrassendielen lassen sich zudem problemlos recyclen und sind – falls es sich um heimische Hölzer handelt – nachhaltig und ressourcenschonend.

Nachteile: Die angenehme fußwarme Haptik kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Holz mit der Zeit zu splittern beginnt; Barfußlaufen ist daher nur bedingt empfehlenswert. Auch ist der Pflegeaufwand sehr hoch, um die Holzdielen langfristig vor Witterungseinflüssen zu schützen. Sie müssen regelmäßig gereinigt und mit Pflegeöl nachbehandelt werden. Dennoch ist ein Vergrauen mit der Zeit unvermeidbar – um den Originalfarbton ungefähr beizubehalten, müssen zusätzlich Farböle zum Einsatz kommen. Das holztypische Quell- und Schwindverhalten muss bereits bei der Montage berücksichtigt werden, damit die einzelnen Holzdielen ausreichend Spielraum zur Ausdehnung erhalten.

4. Die Unterschiede der Terrassendielen im Überblick

Wie Sie in der folgenden Auflistung sehen werden, hat keines der beiden Materialien besonders viele Vorteile und besonders wenig Nachteile aufzuweisen – das wäre natürlich auch viel zu einfach. Vielmehr besteht die Herausforderung darin, die verschiedenen Eigenschaften für Ihre individuelle Situation zu gewichten und so eine Präferenz für eines der Produkte zu entwickeln.

 

Holz

WPC

Vorteile
      • natürlicher Werkstoff mit besonderer Ausstrahlung
      • im Durchschnitt günstiger als WPC
      • temperaturneutral
      • heimische Hölzer sind ökologisch
      • in der Regel gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
      • industriell hergestellt und damit gleichbleibende Qualität
      • pflegeleicht und wartungsarm
      • feuchtigkeitsresistent und witterungsbeständig
      • rutschhemmend und besonders barfußfreundlich
      • riss- und splitterfrei
      • in etwa so langlebig wie Harthölzer
Nachteile
      • pflegeintensiv
      • splittert mit der Zeit
      • vergraut und verwittert ohne entsprechende Nachbehandlung
      • im Schnitt teurer als Holz
      • heizt sich bei starker Sonneneinstrahlung auf
      • Farbverluste durch Farbreifung
      • weniger bruchfest als Holz
Verlegung
      • Nachsortieren und Nachschleifen eventuell nötig
      • Ausrichten von Verzug mit Spezial-Werkzeugen
      • Einfachere Verlegung

5. Fazit WPC vs. Holzterrasse: Prioritäten setzen

Ob Sie sich für WPC Terrassendielen entscheiden oder eine Holzterrasse bevorzugen, sollte einerseits an Ihrem persönlichen Geschmack und Ihren Prioritäten liegen und andererseits von den Gegebenheiten vor Ort beeinflusst werden. Beide Materialien weisen unterschiedliche Vorzüge auf, die allerdings wiederum verschiedene Schwächen nach sich ziehen.
Wenn Sie Kinder oder Haustiere haben und großen Wert auf gefahrloses Barfußlaufen legen, sollten Sie sich in jedem Fall für WPC entscheiden. Handelt es sich aber zum Beispiel um eine komplett überdachte Terrasse, die der Witterung nicht allzu stark ausgesetzt ist, und Sie sind zudem gerne bereit, Ihre Terrassendielen regelmäßig zu ölen und zu pflegen, spricht einiges für Holzdielen.
Wichtig ist letztendlich, dass Sie sich darüber im Klaren sind, welche Materialeigenschaften für Sie die größte Relevanz haben und welche der beiden Terrassenbeläge diese Eigenschaften besitzen. Anhand unserer Gegenüberstellung können Sie im Anschluss gut abschätzen, ob Sie neben den Vorzügen auch bereit sind, die jeweiligen Nachteile in Kauf zu nehmen.

Leave a Reply

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu